News / Aktuelles

Sea2See - Brillen aus Plastikmüll Unser team bei der Auswahl der neuen Sea2See Umweltbrillen. Wir waren einer der ersten Optiker...
Wohnung gesucht für unseren Azubi Wir suchen für unseren Auszubildenden Hr. Aljafar eine kleine Wohnung um Umkreis von unserem Sehzen...
Augenoptikermeister/in Teilzeit gesucht: Wir suchen für sofort eine/n Augenoptikermeister/in oder Optometrist/in Teilzeitstelle (ca 20-24...

Babybrillen


Brillen schon für Babys?!

Diese Frage stellen sich ganz viele Eltern.
In Fachkreisen wird selbst bei Babys und Kleinkindern eine Brille, wenn nötig, empfohlen.
Denn es ist ganz gleich um welche Fehlsichtigkeit, also Kurz-, Weit- oder Stabsichtigkeit, es sich handelt, sie muss korrekt ausgeglichen werden. Damit sich das Sehvermögen der Kinder gut und altersgemäß entwickeln kann, muss das Gehirn lernen die Bildinformationen beider Augen zu verarbeiten. Dies ist nur mit einer korrekt angepassten Sehhilfe möglich.

Oft meinen Eltern ihr Kind sieht ohne Brille genug. Dieser Eindruck täuscht jedoch, denn medizinische Laien können die Sehqualität in der Regel nicht richtig einschätzen. Das beidäugige Sehen kann möglicherweise einen Sehfehler, der schon länger unbemerkt auf einem Auge besteht, verdecken.

Babybrillen
In den meisten Fällen lässt sich eine Sehschwäche bei Kindern mit einer Brille vermeiden. Diese droht, wenn die Bildinformation beider Augen aufgrund von Sehfehlern und/ oder Schielen zu stark voneinander abweichen.
Das Gehirn unterdrückt dann den Seheindruck des schwächeren Auges. In den ersten vier Lebensjahren entwickelt sich das Zusammenspiel zwischen Augen und Gehirn. Daher können in diesem Zeitraum Sehfehler noch rückgängig gemacht werden.
Deshalb können schon Babys auf eine Brille angewiesen sein.
Oft ist dies mit einem gewissen Aufwand verbunden. Bei größeren Kindern müssen die Gläser manchmal in ihrer Stärke langsam aufgebaut werden. In seltenen Fällen müssen die Gläser zwei bis drei Mal im Abstand einiger Wochen gewechselt werden, damit sich das Kind an die Korrektur gewöhnen kann.
Eine geringe Weitsichtigkeit kann in der Schule, bei den Hausaufgaben und anderen Naharbeiten zu Beschwerden führen.
Leseunlust und Kopfschmerzen, manchmal sogar Konzentrationsschwierigkeiten sind die Folge. Eine korrekt angepasste Brille bringt Kindern Spaß am Lernen zurück und kann somit auch den Erfolg in der Schule sichern!!!
Spezial Babybrillen Mannheim